• SHOPPER BRAND IMPACT

    Wie stark ist Ihre Marke?

  • SHOPPER BRAND IMPACT

    Wie stark ist Ihre Marke?

Beschreibung

Marken bestimmen die Handelslandschaft. Wie erfolgreich eine Marke ist bestimmt der Shopper durch seine Kaufentscheidungen am PoS, umso wichtiger ist es für das Markenmanagement zu erfahren, wie die eigene Marke von den Shoppern wahrgenommen wird. Eine explizite Befragung liefert allerdings nur eine verkürzte Sichtweise, denn oft sind die Bewertungen den Shopper selbst gar nicht vollständig bewusst. Hier setzt unser Shopper Brand Impact an: durch den impliziten Test werden die unbewussten Reaktionen auf die Marke valide und reliabel erfasst.

Detailierte Informationen

Fragestellungen
  • Wie bekannt ist meine Marke?
  • Wie beliebt ist meine Marke im Vergleich zu Konkurrenzmarken?
  • Mit welchen Attributen wird meine Marke assoziiert?
  • Welches Imageprofil hat meine Marke?
  • … und viele mehr
Methode
  • Shoppern werden rechnergestützt Markenlogos und/oder Werbemotive zusammen mit standardisierten Image- und Bewertungsskalen dargeboten.
  • Schnelle, nicht-reflektierte und spontane Beurteilungen durch die Shopper dienen hierbei als explizites Maß der Bewertung, die Geschwindigkeit bis zur Entscheidung als implizites Maß der Bewertung.
  • Gemessen werden die Markenbekanntheit (Spontaneous Brand Awareness), die spontane Bewertung der Marke (Spontaneous Brand Preference), die unbewusst Bewertung der Marke im Vergleich zu Konkurrenzmarken (Competitive Brand Preference), das detaillierte Imageprofil, das implizit mit der Marke verbunden wird (Spontaneous Brand Image).
Ergebnisse
  • Die Bewertung der Marke durch die Shopper auf den unterschiedlichen Ebenen wird in anschaulichen, leicht verständlichen Diagrammen und Grafiken dargestellt.
  • Benchmarking zu anderen Marken liefert ein genaues Bild zur Wahrnehmung der eigenen Marke auf dem Markt

Mit dem Brand Impact (Deep Impact) Ansatz gehen der Spezialist für Außenwerbung Ströer und Shoppermetrics im Bereich der Wirkungsforschung neue Wege. Weg von ausschließlich klassischen expliziten Befragungsmethoden, hin zu einem neuen Befragungsprinzip, das auf schnellem, spontanen Antwortverhalten basiert. Damit werden vor allem unterbewusste Entscheidungsprozesse bei der Produkt-Wahl berücksichtigt.

Weitere infos erhalten Sie auch hier!

Sie wollen mehr Details?
Lassen Sie sich von unseren Fallstudien überzeugen!

Wollen Sie mit uns persönlich sprechen?
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns – wir Sind gerne für Sie da!