Vortrag auf der Child and Teen Consumption 2012

Kind zeigt im Laden

Kinder entscheiden häufig beim Einkauf mit. © Pavel Losevsky – Fotolia

Shoppermetrics ist an einem Beitrag auf der fünften International Conference on Multidisciplinary Perspectives on Child and Teen Consumption beteiligt.

In ihrem Beitrag “Does a health warning really matter? Children’s reaction on verbal warnings when they like the brand”, der aus einem gemeinsamen Forschungsprojekt der Shoppermetrics mit der Universität Siegen hervorgegangen ist, berichten die Autoren Gunnar Mau, Celina Steffen, Hanna Schramm-Klein und Sascha Steinmann über die Wirkungen von Warnungen auf der Verpackung auf die Kaufentscheidung von Kindern.

Auf der Child and Teen Consumption Conference, wie sie kurz genannt wird, treffen sich seit nunmehr 8 Jahren renommierte Forscher, um die neuesten Forschungsergebnisse und Erkenntnisse zum Kauf- und Konsumverhalten von Kindern auszutauschen. Nach Frankreich, Dänemark, Norwegen und Schweden ist in diesem Jahr Mailand, Italien, Gastgeber der Konferenz. In diesem Jahr steht das Thema “Food Consumption, Communication, Life Styles and Fashion” in ihrem Fokus.

Mehr Informationen zur Konferenz finden Sie hier: http://www.ctc2012.org.

Wenn Sie mehr über unsere Forschung lesen wollen oder erfahren möchten, wie unsere Methoden und unsere Expertise helfen können, Ihre Fragen zu beantworten, freuen wir uns über Ihre kurze Nachricht (Kontaktformular).